Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
BrotBack-Kollektiv
Energie
Ernährung
Garten
Garten & Ernährung
Garten im Netz
Herz und Kommunikation
Kritischer Konsum
Leihen und Tauschen
Mobilität und Verkehr
Up- & Recycling
WeddingWandler
WeddingWandlerWochenende
Wohn- & Lebensräume

Kategorie: WeddingWandler Planungstreffen „Hausprojekt im Wedding“

17 Jan
Datum:
31. Januar 2017
Uhrzeit:
19:00 -
Adresse:
Büro der Lebenshilfe
Tegeler Str. 43
Berlin 13353
Details:
Mehr Infos bei:
ana

******************** Worum geht es? ************************

Wir sind eine Gruppe von z. Z. um die 25 Menschen, die schon im Wedding wohnen oder sich aus anderen Gründen mit diesem Bezirk verbunden fühlen. Seit September 2016 treffen wir uns mit dem Ziel, irgendwann alle zusammen zu wohnen. Auf eine Rechtsform (Genossenschaft, GbR, Verein o. ä.) haben wir uns noch nicht festgelegt. Wir sind schon ziemlich bunt: mindestens drei Generationen, Alleinstehende und Familien, viele schon lange gemeinschaftlich aktiv bzw. sozial engagiert, Leute in Ausbildung und Leute in Rente, alles dazwischen, Kinder und Haustiere. Wir würden uns freuen, sozial und kulturell noch bunter zu werden. Dabei ist es uns wichtig, für die verschiedenen Gruppen und Lebensentwürfe offen zu sein, die den Wedding zu dem machen, was er ist, und immer wieder vom eigenen Tellerrand zu hüpfen. Und wir haben 1000 Ideen!

Wir möchten ein gemeinsames Zuhause im Wedding schaffen, aber keinesfalls noch eine Berliner Schöner-Wohnen-Baugruppe werden. Unser Anspruch ist hingegen, die voranschreitende Gentrifizierung im Wedding ein kleines bisschen ausbremsen. Wir werden ein Angebot schaffen, dass viele Menschen vor Altersarmut schützen und finanziell weniger privilegierten Menschen bezahlbare, möglichst stabile Mieten bieten kann. Alle Entscheidungen, die das Zusammenwohnen betreffen, sollen gemeinsam getroffen werden. Im Zentrum soll gemeinschaftliches Wohnen stehen, welches über die gemeinsame Flurwoche hinausgeht. Ob in WGs oder mit eigener Wohnung − wichtig ist die Gemeinschaftsfläche, die von allen gemeinsam bespielt werden soll. Das Haus soll Platz und Möglichkeiten für Begegnung unter den Bewohnern und mit dem Kiez bieten, und dafür, Dinge zusammen auf die Beine zu stellen − einen Raum, in dem ein Austausch, Kennenlernen, von und über einander Lernen ermöglicht wird.

*********************** Wann und wo? ******************************

Dieses mal Treffe wir uns im Büro der Lebenshilfe, Tegelerstr. 43, 13353 Berlin

31.01.17 ab 19 Uhr