[wpdreams_ajaxsearchlite]

Einkaufs-ABC von Weddingern für Weddinger

Wenn schon einkaufen, dann richtig. Hier Tipps von und für uns, wie wir auch durch Konsum lokale Wertschöpfung unterstützen, Resilienz am Aufbau helfen oder zumindest keinen zu großen Schaden verursachen. Bitte teilt Ergänzungen und eure Geheimtipps! – zum Beispiel über die Kommentarfunktion.

BankGLS Bank, in Berlin in der Schumannstraße. Endlich bestimmen, was mit meinem Geld gemacht werden darf! Abheben kann man an allen Volks- und Raiffeisenbanken.

Bier: Vagabund Brauerei in der Antwerpener Straße. Verkaufen (meistens) lokales Bier vom Fass. Die meiste Flaschenbiere sind von kleineren unabhängigen Brauereien. Die Brauerei ist ‘community supported’.

Bioladen – seit Oktober 2014 gibt’s jetzt auch hier die BioCompany in der Müllerstraße. Kleinere gibt’s aber auch: Tegeler Str. 30 und Kameruner Str. 12, ansonsten gibt’s auch vieles auf unserem Biomarkt, Di u. Fr, Leopoldplatz, 10-17 Uhr.

Brot – Dienstags und Freitags, 10-17 Uhr auf dem Leo, Märkisches Landbrot (demeter, aus Neukölln, Getreide aus dem Umland, GLS-Bank finanziert, super lecker) von Claudia. Die steht da schon seit über 15 Jahren. Das Brot der Woche (früh kommen!) gibt’s für 3,- € das Brot (1 kg). Oder auch sonst: Biobäckerei Bucco in der Ravenestr 1. Besonders Brötchen sind wohl am besten bei Bucco.

Druckerpatronen – Tintentankstelle, Utrechter 45. sehr nett und günstig. Hier kann man alle möglichen Patronen aufladen lassen.

Eis essen – Pingolino, Malplaquet 43. Eisverkäufer mit Herz und selbst gemachtem Eis. Oder auch im Afrikakiez „Eiscafé Kibo„, Transvaalstr. 13.

Email-providerposteo.de werbefrei, mit Ökostrom betrieben und Server in Deutschland. Wem nicht egal ist, was mit seinen Daten passiert, dem sollte der eine Euro im Monat auch nicht stören. Tutanota ist einen auf Datensicherheit (alles verschlüsselt) spezialisierte Email-provider: sicher, gratis und open source!

Farben, Lacke, Pigmente, NaturbaustoffeAdler Naturfarben in der Sprengelstraße 43. Lehmfarbe ist kaum teurer als Erdölfarbe, einfach in der Handhabe und gleiche, wenn nicht sogar bessere Deckqualitäten. Dazu kompetente, sportliche und freundliche Beratung.

Fleisch – wenn schon Fleisch kaufen, dann wohl am besten hier beim Neuland-Fleischer in der Müllerstraße 156a.

Gemüse – steigt in unsere CSA-Gruppe ein (s. Fokusgruppe Ernährung). Jedes Woche saisonales Gemüse direkt vom Biobauern aus Neuruppin.

Gewürze – im Supermarkt sind sie sehr teuer und noch nicht mal Bio. Das geht anders: Mit der Gewürzkampagne direkter bezug von tollen Gewürzen. Bio, Fairtrade und viel günstiger. Man kauft hier im Online-Shop oder am Schiffbauerdamm 15 große 100g-Packungen, die man prima mit Nachbarn teilen kann (frag Julian!).

Käse – Dienstags und Freitags, 10-17 Uhr auf dem Leo, große Auswahl, alles Bio

Kleidung – am besten 2nd Hand und davon haben wir drei zu empfehlen:

Frack du lac, Kameruner Str. 43

Soleil du Sud, Schwedenstraße 15b (nur für Frauen)

Zweigstelle, Tegelerstraße 25 (nur für Frauen)

Miki Banana, Brunnenstraße 64

Humana, Behmstr. 3

Second Hemd, AWO, Plantagenstraße 43 (Ecke Reinickendorfer Straße)

Milch – Dienstags und Freitags, 10-17 Uhr auf dem Leo, Brodowin-Biomilch, Literflasche 1,20 €

Schuhe – als soziales Unternehmen können wir die österreichische Schuhmanufaktur Waldviertler des „Finanzrebells“ Heini Staudinger empfehlen. Hier gibt’s einen schönen oya-Artikel über das Unternehmen und bei GEA, Stargarder Str. 59 gibt’s die.

StromNaturstrom (s. Energiegruppe) und Fragen dazu gern an Julian.

TeeTeekampagne (bio und fair gehandelt: Darjeeling) – im Wedding in der Buchhandlung Belle Et Triste erhältlich (Amsterdamer Straße)

 

13 thoughts on “Einkaufs-ABC von Weddingern für Weddinger

  1. In der Fleischerei Bünger in der Müllerstr. 156 gleich beim Leopoldplatz) gibt es Neuland Fleisch und Eier. Und in der Tegelerstr. 30 einen Bioladen und Café, beides sehr nett geführt.

  2. Ich, Gerhard Benkö, beziehe mich auf „SCHUHE“ und den Artikel von Oya. Nachdem ich auf diesen Artikel aufmerksam gemacht wurde, erst vor ca. 4 Wochen, habe ich Lara, Oya.de, kontaktiert und Gegendarstellung geschickt. Ich habe Lara gefragt, was Sie sich dabei denkt, einen Namen in dieser Weise zu erwähnen, ohne die Person zu kennen bzw. bei dieser Person rückzufragen. Versprochen wurde Rückruf, gekommen ist keiner.
    Seit entdecken dieses Artikels geniere ich mich für etwas, was ich nicht getan habe und nicht der Wahrheit entspricht.
    Falls kritische Leser, freue mich auf Fragen. benkoe@gmx.at

    Gerhard Benkö

  3. Eis essen: beim Eiscafé Kibo; seit 2013 eröffnet und Eis aus eigener Herstellung, direkt am Rande der Rehberge.

    Brot (bzw Bäcker): mein Geheimtipp – die Biobäckerei Bucco in der Ravenestr 1, das erste Mal, dass ich von einem einzigen Brötchen richtig satt wurde 🙂 Sehr leckere süße Sachen und Brot!

  4. Brot kauf ich bei Bio-Bäckerei Bucco in der Ravenestrasse (parallel zur Gerichtstraße).

    Brötchen sind da z.B auch nicht teurer als bei „Bäckerei Schnell“ im Netto aber viel schwerer und hundertmal leckerer.

    Warum muss beim Märkischen Landbrot eigentlich auf dem Brot immer so ein doofer Aufkleber drauf sein? Marken-Brot oder was soll das?
    Affig.

  5. Die Bewerbung der Neuland-Fleischerei halte ich für kritisch. Nach dem, was man bislang kennt, sind Zertifizierungssysteme entweder kompliziert, höchstgradig organisiert und gesetzlich reglementiert. Entsprechend gibt es aber auch Kontrollinstanzen, sodass z.B. BIO ist, wie es heute ist.
    (Ob BIO an sich als gut oder schlecht zu bewerten ist, und die Umsetzung von BIO in sich ebenso, sei dahingestellt.)

    Neuland kann -und will- ich allerdings nicht so ohne weiteres vertrauen, zumal man auch darüber wieder Skandale findet: http://www.taz.de/!141945/
    Ich fände es gut, gerade für solche Labels hier auch Hintergrundwissen anzubieten bzw. zu verlinken, damit sich jeder selber die Meinung bilden kann, von der er behaupten kann, sie sei etwas vertiefter.

    Viele Grüße vom Wedding – in den Wedding!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.