Balkongarten aus Müll

18 Feb

IMG_7616Juhu, die Gartensaison beginnt wieder!!! Und damit auch viele Wünsche und Pläne für einen upgecycelten Balkongarten. Ideen für selber gemachte Töpfe und Kästen habe ich auf jeden Fall genug und Müll(terial) hat sich über den Winter auch genug angesammelt.

Im letzten Jahr hatte ich schon erste Projekte ausprobiert. Zum Beispiel gab es bei mir Radieschen in hängenden Töpfen, Kartoffeln in einer Ikeatüte, Chillies in Eis- und Kaffeebechern und Möhrchen in Milchtüten. Die Ergebnisse waren gut, aber verbesserungswürdig.

Gelernt habe ich für einen besseres Wasserabfluss zu sorgen (nicht nur Löcher in den Boden machen, sondern auch einen freien Abfluss garantieren), die Pappbecher und Tetrapaks von innen mit Plastiktüten auszukleiden (dann weichen sie nicht so schnell auf) und weniger Pflänzchen in ein Gefäß setzen.

IMG_7611In diesem Jahr habe ich etwas mehr vor. Den Anfang hat bereits ein Blumenkasten aus Tetrapaks gemacht und bald folgt eine Blumenampel aus gehäkelten Plastiktüten. Geplant habe ich außerdem eine Konstruktion für einen hängenden Garten aus Plastikflaschen und bepflanzte alte Gummistiefel.

Für mich steht dabei der Do-it-yourself Aspekt im Vordergrund. Wenige Dinge beglücken mich so sehr, wie etwas selbst hergestellt zu haben. Und ein bisschen stolz bin ich auch, wenn Freunde und Bekannte meine Werke bewundern. Positiver Nebeneffekt ist natürlich das eingesparte Geld.

Upcycled BalkonWenn du auch Pflanzengefäße upcyceln möchtest und Ideen oder Unterstützung möchtest, schreib mir. Außerdem veranstalten wir am Mittwoch, 25. Februar 2015 von 16:30-19:30 im Baumhaus einen Upcycel-Nachmittag. Wir möchten gerne mit dir Erfahrungen und Ideen austauschen. Wenn du bereits an einem eigenes Projekt arbeitest, kannst du dieses gerne mitbringen und in Gesellschaft weiter daran arbeiten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .